Daily routines - Wie startest du in den Tag?

Wir alle möchte im Leben etwas verändern. Wir lernen hier etwas, wir lernen dort etwas. Im Rausch der Anfangsbegeisterung sind wir Feuer und Flamme - doch was ist sechs Wochen später noch übrig von diesem Begeisterungsfeuer? Die Antwort lautet, dass, was wir in unseren Alltag übertragen haben. Dass, was wir als Routine etabliert haben.

Der Schlüssel für wirkliche Veränderung ist also gleichzeitig denkbar einfach und denkbar schwierig. Denkst du.

Einfacher wird es, wenn wir uns die Frage stellen, wie kann ich das Gelernte oder bestimmte Teile hiervon in meinen Alltag integrieren?

Was inspiriert mich?

Was will ich wirklich wirklich Leben?

Und welche tägliche Routinen können mich dabei unterstützen?

Unten findest du ein paar Routinen, die ich täglich pflege.

 

Experimentiere und finde heraus, was dich hiervon trägt. Und stelle so jeden deiner Tage auf ein solides Fundament.

Enjoy. I

 

 


Umgib dich mit Schönheit, mit Dingen, die dir gefallen, die dich nähren und froh stimmen. Optisch und auch mit Gerüchen und Düften.

Morgens beginne ich meinen Tag mit Ölziehen, 10-15 Minuten lang ziehe ich Kokosöl um alle Giftstoffe, die sich über nach in meinem Körper angesammelt haben zu binden.

Mein Luxus am Morgen? Einmal kaltes Wasser ins Gesicht und danach pflege ich es mit einer selbsthergestellten Mischung aus biologischem Mandelöl und Mairosenextrakt aus der Maienfelser Naturkosmetik (den Link findest du hier: https://maienfelser-naturkosmetik.de/Rose-Mai-Rose-abs-1-ml) .

Danach gibt es meinen Morgenkaffee, je nach Laune, mit einem guten Buch, Journaling (das Notieren, von alle dem was in meinem Kopf so herumschwirrt),  oder auch einfach nur auf meinem Balkon sitzen und den Sonnenaufgang genießen.

Mein Ziel ist es in meiner Morgenroutine flexibel zu bleiben. So höre ich in mich hinein, was brauche ich heute?

Ich versuche immer etwas Kreativität hinein zu bringen, schreiben, malen, Internetseite designen ...

Ein weiterer Eckpunkt ist Bewegung - Yoga, Schwimmen, Joggen, oder mit dem Rad zur Arbeit.

Tagesausrichtung finde ich in einer kurzen Meditation und dem Ziehen einer Karte.

Im Moment nutze ich das Kartendeck von Bahar Yilmaz und Jeffrey Kastenmüller, das mir sehr gut gefällt. Noch ist es nicht offiziell erhältlich, ich habe es mir beim Empower Yourself Event gegönnt und seitdem ist es mein ständiger Begleiter.

Ein grüner Smoothie gehört für mich bereits seit zwei Jahren ebenfalls zu meiner Morgenroutine. Ich experimentiere gerne mit dem Zutaten, mein geschmacklich relativ unauffälliges aber sehr gesundes Lieblingsgemüse für Smooties? Grünkohl!

Klingt komisch, schmeckt super und lässt sich gut kombinieren - mit allem was mir gerade so in die Finger kommt.

Probier es einfach mal aus.

Nicht fehlen, darf ausreichend klares, stilles Wasser um meinen Körper über den Tag ausreichend zu hydrieren.

 

Wie startest du in deinen Tag?

Was möchtest du verändern?

Wie du in deinen startest, beeinflusst deinen gesamten Tag - und jede noch so kleine Veränderung deiner Routine wird dich stärken und wachsen lassen.

 


Einige weitere Inspirationen findest du zum Beispiel hier:

 

bei Dennis- ein wunderschöner Artikel. Seine Seite ist immer einen Besuch wert - ebenso wie persönliches Treffen.

 

http://devis-ashram.de/2015/10/15/schoenheit-ausstrahlung-sind-ein-spirituelles-privileg-meine-36-geheimnisse/

 

oder auch hier:

 

http://www.lifehack.org/articles/communication/30-ways-practice-self-love-and-good-yourself.html